Trommelwaschanlagen

Zuschlagstoffe enthalten oft Ton und Feinanteile. Gereinigte Zuschlagstoffe können im Beton wiederverwendet werden, wenn sie mit der Trommelwaschanlage gereinigt wurden.

Die Trommelwaschanlagen sind zur Reinigung von Kies und Zuschlagstoffen und zur Abscheidung des schwimmenden Schmutzes mit einem Verschmutzungsgrad von ca. 10-20 % ausgelegt. Die Spiralen im Inneren sorgen für eine kontinuierliche mechanische Scherung und Austragung der Zuschlagstoffe an der hohen Seite der Trommel. Die Dichte des Rezirkulationswassers kann bis zu 1200 g pro Liter betragen, damit auch schwere Teile (z.B. schwere Kunststoffe und gesättigtes Holz) treiben.

Die Leistungen der Trommelwaschanlagen variieren von 10 bis 100 Tonnen pro Stunde.
Außerdem können die Anlagen mit einem Sandabscheider und einer Abwasserreinigungsanlage erweitert werden.

Products
Menu
Diese Seite benutzt Cookies