Sedimentationssystem, Typ DCS/RCS

Die Querstromabscheideranlagen ermöglichen eine sehr effektive Abscheidung von Sedimentationsmaterialien wie Sand, Fasern etc. Rohwasser, das suspendierte Feststoffe enthält, fließt in horizontaler Richtung zwischen den dicht beieinander liegenden Platten im Plattenpaket hindurch. Es werden vollständig laminare Strömungsverhältnisse hergestellt, während das Wasser über das Plattenpaket von der Eintritts- zur Austrittsseite strömt. Laminare und stabile Strömungsverhältnisse sind wesentliche Voraussetzungen für eine effektive Schwerkraftabscheidung des Wassers und der suspendierten Verunreinigungen.

Die Feststoffe bewegen sich auf den Boden der Sicken zu und rutschen die geneigte Platte hinunter. Von dort werden die abgetrennten Feststoffe im Schlammraum am Boden des Abscheiders gesammelt, über einen wellenlosen Spiralförderer transportiert und intermittierend über ein Ventil abgeleitet. Der abgesetzte Schlamm kann das behandelte Wasser nicht erneut verunreinigen. Die Feststoffe bewegen sich senkrecht zum Wasserstrom, sodass ein erneutes Mitreißen der Partikel ausgeschlossen ist.

Alle unsere Abscheider werden in Bezug auf die Anzahl der Platten im Paket, die Länge der Platten, den Abstand zwischen den Platten und die Plattenneigung kundenspezifisch gefertigt. Die Anzahl und Länge der Platten wird in Abhängigkeit von der zu verarbeitenden Rohwassermenge im Abscheider bestimmt. Der Abstand zwischen den Platten hängt von der Feststoff- und Schlammkonzentration im Rohwasser ab. Die Neigung der Platten wird in Abhängigkeit von der allgemeinen Beschaffenheit der Feststoffe (Dichte, Viskosität, Konzentration) zwischen 45 und 60 Grad eingestellt.

Alle Systeme bestehen standardmäßig aus AISI 304 und einem wellenlosen Spiralförderer oder einem schrägen Schlammraum am Boden.

Products
Menu
Diese Seite benutzt Cookies